Nachschulische Betreuung

Wir stellen uns vor

Die Stadt Schenefeld bietet eine Nachschulische Betreuung an den Grundschulen an, damit die Vereinbarkeit von Familie und Beruf berücksichtigt wird. Es handelt sich um ein schenefeldspezifisches Konzept, dass mit der Übertragung der Trägerschaft an die Rasselbande Schenefeld gUG (haftungsbeschränkt) in Zusammenarbeit mit den Schulen und mit Kooperationspartnern, eine Betreuung der Grundschüler nach der Schulzeit bis maximal 17.00 Uhr sicherstellen soll.

 

Die Nachschulische Betreuung ist seit nunmehr 20 Jahren in Betrieb. Mit der gewünschten Erweiterung der Stadt Schenefeld wurden Baumaßnahmen beschlossen, die inzwischen erfolgreich abgeschlossen sind. Mit der Fertigstellung der Räumlichkeiten in der Grundschule Altgemeinde, fünf Funktionsräume und eine Mensa mit Küche, konnte die Fahrt aufgenommen werden. Aktuell werden dort 120 Schüler von einem Team mit über 10 Mitarbeitern begleitet werden. In der Gorch-Fock-Schule wurde der Neubau im Sommer 2020 fertiggestellt. Auch dort entstehen fünf Funktionsräume und eine Mensa mit Küche. Nach einer provisorischen Phase, die Dank der Familien und der Mitarbeiter gut überstanden wurde, sind wir in das Schuljahr mit 140 Kindern und einem Team mit 20 Mitarbeitern gestartet. In beiden Einrichtungen kümmern sich zusätzlich jeweils drei Küchenhilfen um die Gemeinschaftsverpflegung. Die Betreuer - mit teilweise sehr langer Erfahrung – werden von pädagogischen Fachkräften unterstützt. Die Anzahl des Personals steht in Abhängigkeit der zu betreuenden Kindern. Die Abläufe variieren in den Betreuungen, die unterschiedlichen Faktoren unterliegen. Das Wohl der Kinder ist die Grundlage unserer Betreuung und bringt eine enge Zusammenarbeit mit der Schule und anderen Institutionen mit sich. Wir verfolgen keinen Endstand, sondern einen kontinuierlichen Prozess.

 

Nach einem arbeits- und erlebnisreichen Vormittag treffen die Schüler in drei Phasen in der Betreuung ein und benötigen eine Präsenz des Personals. 

Die Schüler kommen mit verschiedenen Bedürfnissen, die nicht unbedingt immer gleich erkennbar sind. Sie wollen sich bewegen, Ruhe haben oder in Ruhe gelassen werden, von den Erlebnissen aus der Schule erzählen, mit Freunden spielen, essen, Hausaufgaben machen oder auch nicht. Es braucht Zeit, sich um die Schüler zu kümmern. Nach getaner Arbeit erhalten die Schüler unterschiedliche Angebote. Die Angebote sollen verschiedene Bedürfnisse abdecken: Bewegung, Ruhe, Spielen, Bauen, Kreativität, Ausprobieren. Die Angebote werden festgelegt und ermöglichen den Kindern - gemeinsam mit den Betreuern -, sich für ein Angebot zu entscheiden. Die individuellen Bedürfnisse können berücksichtigt werden, so auch das tägliche freie Spiel sowohl drinnen als auch draußen. Unterstützt wird die Rasselbande von Kooperationspartnern, wie z.B. Blau-Weiß´96 und dem Schenefelder Tennisclub.

 

Bis auf eine dreiwöchige Schließzeit in den Sommerferien, zwischen Weihnachten und Neujahr und dem einen oder anderen Brückentag hat die Betreuung in den Ferien von 7.30 bis 17.00 Uhr auf. Wir betreuen ebenso an den beweglichen Ferientagen wie auch an den Schulentwicklungstagen. In den Ferien werden Projektwochen begleitet, Ausflüge gemacht, Kooperationen mit Dritten eingeplant und Zeit für das Miteinander gewünscht. 

Unser Ziel ist es, dass die Kinder sich wohl fühlen, sich gesehen und angenommen fühlen, Spaß haben und nach einem langen Schulvormittag die Möglichkeit haben, sich selbst zu bestimmen.

Möchten Sie mehr erfahren, melden Sie sich gerne!

 

Adresse:

 

Rasselbande Schenefeld gUG (haftungsbeschränkt)

 

Verwaltung:

Osterbrooksweg 36

22869 Schenefeld

 

Geschäftsanschrift:

Achterndiek 6

22869 Schenefeld

Telefon, Fax & E-Mail:

Telefon: +49 40 64 888 936

Telefax: + 49 40 49 208 795

E-Mail: info@rasselbande-schenefeld.de